Artikel » Linux Tipps » APT – Advanced Packaging Tool - die grundlegenden Befehle Artikel-Infos
   

Linux Tipps   APT – Advanced Packaging Tool - die grundlegenden Befehle
19.01.2015 von Jojo

Das Paketverwaltungssystem unter Debian GNU/Linux, das im Eigentlichen dpkg zum Verwalten der Pakete benutzt, ist fester und auch wichtiger Bestandteil des Betriebssystems.

Zur Suche, Installation und Aktualisierung von Programmpaketen oder gar des kompletten OS ist das Befehlszeilenwerkzeug geradezu prädestiniert und vereinfacht die Arbeit zudem ungemein. Doch muss man auch bei apt die entsprechenden Befehle verstanden haben und in der Lage sein sie umzusetzen.

Dafür soll diese kleine Anleitung dienen – als Nachschlagewerk sozusagen. Die Befehle habe ich auch immer so aufgeführt wie sie korrekt in der Konsole eingegeben werden.

Wie auch in der Help, die mit apt -h oder apt --help aufrufen werden kann, beginnen wir mit

Basis-Befehle:

list – Dieser Befehl listest alle Pakete auf, die den zu suchenden Namen enthalten. Wildcard in Form von * ist erlaubt. Bsp.:
apt list = Listet alle verfügbaren Pakete auf (sehr lange Liste).
apt list paketname = Listet Pakete auf, die genau so geschrieben werden.
apt list paketname* = Listet alle Pakete mit Anhängsel nach Virtualbox auf.

search – Dieser Befehl durchsucht alle Paketbeschreibungen.
apt search suchbegriff = Listet alle Pakete, deren Beschreibungen den Begriff enthalten.
apt search suchbegriff1 suchbegriff2 = Mehrere Suchbegriffe sind möglich.

show – Dieser Befehl listet die kompletten Informationen für das angegebene Paket.
apt show paketname = die komplette Information für das angegebene Paket.
apt show paketname1 paketname2 = die kompletten Infos für die angegebenen Pakete.

install – Pakete können damit installiert werden.
apt install paketname = Installiert unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten das Paket.
apt install paketname1 paketname2 = Installation mehrerer Pakete gleichzeitig.

remove – Deinstallation einzelner Pakete.
apt remove paketname = Anstatt installiert wird das Paket deinstalliert.
apt remove paketname1 paketname2 = Mehrere Deinstallationen gleichzeitig.


Das Betriebssystem (OS) aktualisieren

Mit den nun folgenden Befehlen kann das OS immer aktuell gehalten werden. Dabei wird in der Aktualisierung der Pakete innerhalb einer OS-Version, oder dem Upgrade zur nächst höheren Betriebssystem-Version unterschieden.

update – Aktualisiert die Paketquellen und listet falls vorhanden die Anzahl der Aktualisierungen auf.
apt update = Zeigt nur Anzahl der zu aktualisierenden Pakete.
apt update - -upgradeable – Auflistung der zu aktualisierenden Pakete.

upgrade – Dadurch werden die installierten Pakete des OS aktualisiert.
apt upgrade = Alle Pakete werden aktualisiert.
apt upgrade paketname = Für das genannte Paket wird eine Aktualisierung gesucht und installiert.

update & upgrade - Die Aktualisierung der Paketquellen und das Upgrade verfügbarer Pakete in einer Befehlszeile vereint.
apt update && apt upgrade

full-upgrade – Mit diesem Befehl wird das OS komplett auf die nächsthöhere Version hochgerüstet und obsolete Pakete werden deinstalliert – Mit Vorsicht zu genießen!
apt full-upgrade

edit-sources – Per Texteditor die Quellen (repositories) bearbeiten. Heikel, daher bitte vorher ein Backup der sources.list erstellen mit z.B.: cp /etc/apt/sources.list /etc/apt/sources.list.back

Tipp: Falls vi und nano installiert sind sollten die nicht so versierten Nutzer in der Auswahl zu nano greifen. Die Handhabe dieses Editors ist um einiges einfacher.

apt edit-sources.list

Mit Sicherheit gibt es noch weitere Befehle für apt, doch mit diesen hier Aufgelisteten hast Du Dein Debian schon sehr gut im Griff. Viel Spaß beim Tuxen.

Gruß
Jojo


© Joachim Diaz-Uhl - Dieses Dokument darf nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung veröffentlicht oder zum Download bereitgestellt werden. Zu privaten Zwecken darf es beliebig oft kopiert, vervielfältigt und weitergegeben werden.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben