Artikel » Tipps und Tricks » Windows Systemdateien überprüfen Artikel-Infos
   

Tipps und Tricks   Windows Systemdateien überprüfen
01.05.2015 von Jojo

In diesem kleinen Tutorial möchte ich kurz erklären, wie man auf einfache Weise und nur mit Windows-Bordmitteln das System bzw. die Systemdateien überprüfen kann. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die geschützten Dateien im System32-Ordner noch in originalem Zustand befinden Sprich, nicht von irgendeiner Anwendung oder gar Virus, Trojaner oder Schlimmeren verändert oder gelöscht wurden.

Aufrufen der Konsole - auch Befehlszeile oder Eingabeaufforderung genannt
Unser Vorhaben benötigt Administrator-Rechte. Deshalb müssen wir die Konsole auch als Admin aufrufen. Dies geschieht indem wir...

...unter Windows 7:

- Über den Start-Button --> alle Programme und Zubehör aufrufen.
- In diesem Ordner befindet sich die Eingabeaufforderung, die wir mit der rechten Maustaste Anklicken.
- Im aufpoppenden Kontextmenü klicken wir mit der li. MT. Als Administrator ausführen an
- und bestätigen mit OK bei der Nachfrage, ob wir das auch wirklich wollen.

...unter Windows 8 und Windows 10:

- Über den Start-Button --> alle Apps und Windows-System aufrufen.
- In diesem Ordner befindet sich die Eingabeaufforderung, die wir mit der rechten Maustaste Anklicken.
- Im aufpoppenden Kontextmenü klicken wir mit der li. MT. Als Administrator ausführen an
- und bestätigen mit OK bei der Nachfrage, ob wir das auch wirklich wollen.



Schon öffnet sich die Konsole im Administrator-Modus.
Ob wir auch wirklich die Konsole als Admin geöffnet haben erkennen wir im Titel des Fensters:



Den Befehl eingeben:
Am blinkenden Cursor geben wir nun sfc /scannow ein und bestätigen mit Enter.



Schon ist die Überprüfung im vollem Gange…



…und dauert je nach Leistung des Computers ein paar Minuten. Ist der Vorgang abgeschlossen und wurden fehlerhafte- oder nicht vorhandene Dateien entdeckt, korrigiert das Betriebssystem die Fehler automatisch, was in den meisten Fällen auch funktioniert. Somit sind die Systemdateien wieder in ihrem originalen Zustand.

Das folgende Bild zeigt uns, wie mit dem Befehl sfc /scannow das System überprüft und die von mir für diese Anleitung manipulierten Dateien wieder hergestellt bzw. repariert wurden:



Hinweis: Falls Ihr nun immer noch Fehlermeldungen bez. Fehlerhafter oder fehlender Systemdateien erhaltet bitte im nächsten Abschnitt die Anmerkung lesen.

Log aufrufen – Für die, die es wissen wollen:
Unter C:\Windows\Logs\CBS\ befindet sich die CBS.log, die das Ergebnis der Überprüfung abgespeichert hat und auch die Liste der reparierten Dateien beinhaltet. Die komplette CBS.log hier aufzulisten würde wahrhaftig den Rahmen sprengen, da sie sehr groß ist und für den Laien kaum Verständliches beinhaltet. Aber als neugieriger Mensch riskiert man auf jeden Fall einen Blick.

Anmerkung: Es kommt auch vor, dass Windows nicht mehr in der Lage ist die Dateien mit sfc /scannow wieder herzustellen.
Für dieses Szenario sollte man schleunigst einen aktuellen Malwarescanner benutzen oder aber das System auf einen früheren Wiederherstellungspunkt setzen. Ist diese Option nicht vorhanden hilft es auch mit der Windows-DVD zu booten um dann die Reparatur-Optionen aufzurufen. Dadurch werden die Dateien auch wieder in den originalen Zustand versetzt. Der Worst Case (ungünstigste Fall) wäre eine Neuinstallation des Betriebssystems.

Was macht sfc /scannow eigentlich?
Mit diesem Befehl werden die Systemdateien überprüft und gleich versucht die Fehlerhaften zu reparieren. Eine komplette Auflistung des Befehls sfc habe ich hier für Euch:

C:\WINDOWS\system32>sfc -help
Überprüft alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen mit
Microsoft-Originalversionen.

SFC [/SCANNOW] [/VERIFYONLY] [/SCANFILE=<Datei>] [/VERIFYFILE=<Datei>]
[/OFFWINDIR=<Offline-Windows-Verzeichnis>
/OFFBOOTDIR=<Offline-Startverzeichnis>]

/SCANNOW Überprüft die Integrität aller geschützter Systemdateien und repariert ggf. Dateien mit Problemen.
/VERIFYONLY Überprüft die Integrität aller geschützter Systemdateien. Es erfolgt keine Reparatur.
/SCANFILE Überprüft die Integrität der angegebenen Datei, und repariert ggf. die Datei, wenn Probleme gefunden werden. Es muss ein vollständiger Pfad angegeben werden. Pfad (Datei)
/VERIFYFILE Überprüft die Integrität der angegebenen Datei. Es erfolgt keine Reparatur.
/OFFBOOTDIR Gibt den Speichort des Offlinestartverzeichnisses für Offlinereparaturen an.
/OFFWINDIR Gibt den Speichort des Offline-Windows-Verzeichnisses für Offlinereparaturen an.

z. B.

sfc /SCANNOW
sfc /VERIFYFILE=c:\windows\system32\kernel32.dll
sfc /SCANFILE=d:\windows\system32\kernel32.dll
/OFFBOOTDIR=d:\ /OFFWINDIR=d:\windows
sfc /VERIFYONLY


Gruß
Jojo

© Joachim Diaz-Uhl
Dieses Dokument darf nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung veröffentlicht oder zum Download bereitgestellt werden. Zu privaten Zwecken darf es beliebig oft kopiert, vervielfältigt und weitergegeben werden.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben